Über macgalerie.de

68xxx-Macs …
Kompakte Macs
Macintosh Plus
Macintosh Classic II
Macintosh II-Reihe
Macintosh IIci
Macintosh IIfx
Low-Cost-Macs
Macintosh LC
Performa 450/475
Performa 630
Centris-Reihe
Mac Centris 610
Quadra-Reihe
Mac Quadra 700
Mac Quadra 950
Powerbook-Reihe
Powerbook 100
PowerBookDUO210
PowerBook 150

PPC-Macs …

Newton MP…

Peripherie …

Software …

Unterstützer

Gästebuch

macgalerie sucht

Links

Impressum

Macintosh II-Reihe

Im ersten Quartal des Jahres 1987 brachte Apple zwei grundverschiedene Nachfolger des Mac Plus, die ihn freilich noch lange nicht ersetzten, auf den Markt: Zum einen den kompakten Macintosh SE, der rückblickend eher als eine geringfügigere Überarbeitung des Plus anzusehen ist, denn die wirklich wesentlichen Unterschiede bestanden in der eingebauten Festplatte, dem prozessor-direct-slot, und im ADB des SE. Zum anderen den Macintosh II, den ersten modularen Macintosh, in einem sehr großen Desktop-Gehäuse mit sechs NuBus-Steckplätzen. Zwar war der SE bereits besser erweiterbar als der Plus, der Mac II aber stellte mit seiner extremen Erweiterbarkeit für professionelle Apple-Anwender das ersehnte Non-Plus-Ultra dar. Allerdings war der Mac II ohne eigenen Video-Speicher, die Installation einer zusätzlichen Grafik-Karte war erstmals für Mac-Anwender unvermeidbar. Der Macintosh II war dann so erfolgreich, daß es der „Stammvater“ einer ganzen Rechnerreihe wurde.

Abbildung oben: Timeline der
MacII-Familie.

Diese Reihe bestand u.a. aus sehr zuverlässigen, extrem leistungsfähigen und richtungsweisenden Rechnern, wie z.B. dem in der Sammlung vorhandenen IIci bzw. IIfx, aber auch andererseits aus Rechner, von denen man sagen muß, es wäre besser gewesen, wenn sie Apple nicht gebaut hätte (IIvi und IIvx).
Aus der Bezeichnung der einzelnen Rechner läßt sich auf die Videospeicherausstattung schließen: Alle Rechner mit einem „i“ in der Typenbezeichnung verfügten über einen eigenen Videoram, alle Rechner mit einem „x“ waren ohne eigenen Videospeicher, eine zusätzliche Videokarte war erforderlich.
Mac-II-Rechner wurde über 6 Jahre gebaut, damit ist diese Reihe - läßt man die Produktlinie der Kompakt-Macs außer Acht -, die mit dem längsten Produktionszeitraum.