Über macgalerie.de

68xxx-Macs …

PPC-Macs …

Newton MP…

Peripherie …

Software …
Mac OS
connectivity
utilities
Office
Publishing
MultiMedia

Unterstützer

Gästebuch

macgalerie sucht

Links

Impressum

Office-Software

Claris FileMaker Pro (1990)

Zwar noch nicht relational und noch nicht multimedia-fähig (Das kam aber bald!), aber schon mit einem Feldtyp "Bild" und Grafikwerkzeugen, mit denen man wohlgelungene Oberflächen gestalten konnte und dabei sehr intutiv in der Handhabung. Eben Software "for the rest of us". Eine Datenbank für den Nichtinformatiker von der 100% Apple-Tochter Claris Corp., der heutigen FileMaker Corp.

A|CI 4D First (ca. 1994)

Noch eine multimedia-fähige Datenbank. Hier der ganz kleine Bruder der relationalen Datenbank 4D. Selbst relational, bis zu 10 Dateien konnten gleichzeitig geöffnet werden, dennoch waren die Anforderungen an die Hardware sehr bescheiden. bestand doch die empfohlene Konfiguration aus einem "Macintosh Classic, 4 MB Hauptspeicher, Festplatte, HD Diskettenlaufwerk".

Brüning & Everth RagTime 2 (1988)

Ja, herausragende Software aus deutschen Landen für den Mac. Das Programm für das Büro, in dem bereits 1988 die Zusammenführung von Rechenblatt, Textrahmen, Grafikelementen und Bilder vorbildlich möglich war. "Selbstrechnende" Formulare, "Pipelines" zwischen frei platzierbaren Textrahmen, Referenzen zu anderen Rechenblättern, automatisches Anfügen neuer Seiten in Formularen … Das Programm für viele Büroaufgaben, selbst für "Office-DTP".

Apple MacProject 1.0 (1984)

Leistungsfähige Projektplanungsoftware von Apple. Das Programm befindet sich auf einer 700k Diskette (!). Neben einem ausführlichen Handbuch gab es eine "Guided Tour" auf einer weiteren Diskette und auf einer Audio-Kasette.

Fazit

Bereits diese wenigen Exponate aus den frühen Jahren des Macs zeigen, daß das damals noch weit häufiger angeführte Vorurteil, für Macs gäbe es nur sehr begrenzt Software bereits in dieser Zeit nicht zutraf. Bereits damals konnte sogar ein Büro-Rechner MicroSoft-freie Zone sein. Mehr noch: Gab's damals unter Windows vergleichbar intuitive und leistungsfähige Software wie FileMaker oder RagTime für den Office-Bereich? Man nenne nicht MS Access und MS Works.