Über macgalerie.de

68xxx-Macs …

PPC-Macs …
Generation 1
PowerMac 6100
PowerMac 7100
Generation 2
PowerMac 7600
PowerMac 8200
PowerMac 8600
Generation 3
Powermac G3 DT
PPC-Performas
Performa 6300
PPC-PowerBooks
PowerBook 5300

Newton MP…

Peripherie …

Software …

Unterstützer

Gästebuch

macgalerie sucht

Links

Impressum

PowerMacintosh 6100

Der Powermac 6100 war der kleinste und zum Start der PowerMac-Reihe der kostengünstige Mac mit PPC-Prozessor. Zuerst mit 60MHz getaktet wurde die Taktung später auf 66 MHz erhöht. Lassen wir doch bei der Beschreibung der Möglichkeiten des 6100/66 mit 486er-Kombatibilitätskarte - wie er in der macgalerie.de steht - mal wieder Apple direkt zu Wort kommen: “Der Power Macintosh 6100/66 bildet den preisgünstigen Einstieg in die Familie der Macintosh Hochleistungscomputer mit RISC-Technologie. Herzstück der Power Macintosh Linie ist der sehr leistungsfähige PowerPC 601 RISC Prozessor mit 66 MHz Taktfrequenz. Der Prozessor wurde von Apple, IBM und Motorola gemeinsam für den Einsatz in Hochleistungs-PCs entwickelt. Damit liefert er die Leistung für anspruchsvolle Büro- und Standard-Anwendungen.
Der Power Macintosh ist einer der kompatibelsten Rechner am Markt. Die mehr als 6000 Programme umfassende Macintosh Software-Bibliothek und viele CD-ROM Titel bieten eine mehr als reichhaltige Auswahl. Mit für RISC optimierter Software arbeiten die Power Macintosh Computer sogar bis zu zehnmal schneller. Optional kann der Power Macintosh auch die Palette der MS-DOS- und Windows-Programme einsetzen. Mit der Apple 486er-Karte kann man auf dem Power Macintosh 6100 sowohl Macintosh Programme als auch DOS/Windows Programme gleichzeitig laufen lassen. Er wird zum vollwertigen Windows Rechner mit einem 66 MHz 486DX2 Intel Prozessor. Die Peripherie des Macintosh und Netzwerke kann der Anwender dabei auch unter Windows nutzen.
Der Power Macintosh 6100/66 ist mit acht Schnittstellen, einem Steckplatz und bis zu 72 MB Hauptspeicher erweiterbar. Monitore bis 17 Zoll unterstützt er direkt. Audio kann er in Stereo CD-Qualität aufnehmen und wiedergeben. Mit dem optionalen Telecom Adapter am eingebauten GeoPort ist schnelle Fax- und Datenübertragung leicht integrierbar. Alle Anschlüsse verfügen über selbstkonfigurierende Hard- und Software.
Der Power Macintosh 6100/66 hat mit der optionalen Apple AV-Karte einen zusätzlichen Monitoranschluß und einen Ein- und Ausgang für Normal- oder S-Video. Damit kann er sogar Bewegtbilder von einer Kamera oder vom Fernseher aufnehmen.“
aus: Apple Produkt-Datenblatt Power Macintosh 6100/66, München, Dezember 1994

In unteren linken Bild sieht man Im Rechner link hinten die graue Abdeckung der Windows-Kompatibilitätskarte. Im unteren rechten Bild ist in der Rückseite des Rechners recht oben der Videoausgang der Windowskarte zu sehen. mit einer speziellen Kabelpeitsche konnte der Windows-Videoausgang mit dem eigentlichen Monitorausgang des Macs verbunden werden und so Mac und Dose per Datendruck abwechselnd an einem Monitor dargestellt werden.