Über macgalerie.de

68xxx-Macs …

PPC-Macs …
Generation 1
PowerMac 6100
PowerMac 7100
Generation 2
PowerMac 7600
PowerMac 8200
PowerMac 8600
Generation 3
Powermac G3 DT
PPC-Performas
Performa 6300
PPC-PowerBooks
PowerBook 5300

Newton MP…

Peripherie …

Software …

Unterstützer

Gästebuch

macgalerie sucht

Links

Impressum

Macintosh Performa 6300

Während es sich bei den 5xxx-Performas um sogenannte All-in-one-Rechner handelte, also ein Monitor wie bei den alten Knubbel-Macs im Gehäuse mit untergebracht war, waren im faceless-Gehäuse der 6xxx nur die eigentlichen Rechnerkomponenten untergebracht.
Der Performa 6300 ist konzeptionell ein direkter Nachfolger des Performa 630: Gleiches Gehäuse und die Hauptplatine ebenfalls in der für viele Performas üblichen Form als von hinten herauszuziehender Schub. In gleicher Weise wie die vorherigen Multimeadia-Performas verfügt er über CD-Laufwerk, einen IR-Empfänger, einen Erweiterungsslot für Kommunikation (Modem und Netzwerk-Karte) ; eine TV-Karte (mit Video-In und Fernbedienung) konnte eingebaut werden. Als früher Vertreter der PPC-Prozessor gestützten Performas verfügt er aber über einen 603e-Prozessor. Er ist der letzte faceless-Performa in einem Desktop-Gehäuse und eine Variante von ihm, der 6320, ist der erste Performa mit einem PCI-Steckplatz. Nachfolgende faceless-Performas verfügten dann über ein Tower-Gehäuse, in dem 2 7"-PCI-Karten untergebracht werden konnten.